Seperator

Modulare Dachgeschossausbauten im Gemeindebau

IBA-Kandidat Neue soziale Qualitäten

Gregorygasse 20-26
1230 Wien

Kooperationspartner

Stadt Wien - Wiener Wohnen

Rosa-Fischer-Gasse 2
1030 Wien

Zur Website

Neumayer Projektmanagement GmbH

Tivoligassi 39/10
1220 Wien

Zur Website

 

Das Projekt „Next Level“ verfolgt eine neuartige und in mehrfacher Hinsicht innovative Ausbaulösung im Dachgeschoß. Durch vorgefertigte Raummodule aus Holzwerkstoff kann eine hohe Qualität erreicht werden – und außerdem geht es unglaublich schnell.

Die Stadt Wien – Wiener Wohnen möchte mit dem hohen Innovationsgrad des Projektes ihrer besonderen Rolle im Bereich der nachhaltigen und sozialverträglichen Sanierung gerecht werden. Aber auch aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht ist dieses Vorhaben sinnvoll und zeitgemäß.


Damit kann neben dem „Gemeindebau NEU“ auch im bestehenden Gemeindebau ein wertvoller Beitrag zur Schaffung des dringend notwendigen Wohnraums in der wachsenden Stadt geleistet werden, der auch langfristig gesicherte und leistbare Mietwohnungen für die WienerInnen bereitstellt.

 

KONTEXT

Ein sehr großer Anteil der Gemeindewohnungen in Wien befindet sich in Bauten der Nachkriegszeit, welche durch Ihre Gleichartigkeit und die großzügigen Grünflächen geprägt sind. Eine maßvolle Erweiterung dieser Gebäude durch einen Ausbau des Dachgeschoßes reduziert die Beeinträchtigung für die bereits ansässigen BewohnerInnen auf ein Minimum, trägt zur Herstellung der Barrierefreiheit bei und sichert außerdem die Freiflächen im Gebiet. Darüber hinaus werden Baumängel reduziert und die Belastung durch Lärm und Staub sehr gering gehalten.

 

BESONDERHEIT

Durch den Einsatz weitgehend vorgefertigter Raum-Module aus Holzwerkstoff kann die Bauzeit (ohne Innenausbau) pro Stiegenhaus auf wenige Tage beschränkt werden. Um den Prozess verständlich zu machen, wird für die BewohnerInnen und andere Interessierte vor Ort ein Showroom in Modulbauweise errichtet werden. Dieser bleibt nach Sanierungsende bestehen und wird  anschließend als Allgemeinraum, z.B. für Kinderwägen und Fahrräder, den MieterInnen zur Verfügung stehen.


Wenn sich das System bewährt, kann es ohne großen Mehraufwand auf zahlreiche andere Standorte in Wien angewendet werden.

 

 

Fotos

Kooperationspartner

Stadt Wien - Wiener Wohnen

Rosa-Fischer-Gasse 2
1030 Wien

Zur Website

Neumayer Projektmanagement GmbH

Tivoligassi 39/10
1220 Wien

Zur Website