"Wir sind Quartier! Stadtentwicklung in der Klimakrise": Symposium*

Wie wohnen wir morgen?

Symposium

How will we live tomorrow?

14.10.2020 | 10:00 - 20:00
Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Das Symposium versammelt internationale Expert*innen aus Architektur, Planung, Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik. Entlang aktueller Best-Practice-Beispiele wollen wir Lehren für die Quartiersentwicklung in Wien ziehen.
                  
Maßnahmen gegen den Klimawandel und für Klimaanpassung enden nicht an der Gebäudegrenze. Ressourcenschonung, alternative Energiekonzepte, sparsamer Flächenverbrauch, neue Wohnformen und intelligente Mobilität verlangen Konzepte im Quartiersmaßstab. Wie entstehen lebendige „Grätzel“ mit kurzen Wegen, großer Durchmischung und hoher Freiraumqualität statt urbaner Hitze? Wie kann Stadtwachstum einen ökologischen Mehrwert liefern? Und wie plant und baut man eine solche Stadt gemeinsam? Soziale und klimagerechte Städte brauchen eine inspirierte Zusammenarbeit aller Beteiligten, die gemeinsam dafür sorgen, dass nicht nur eine weitere Siedlung, sondern eine zukunftsfähige Stadt entsteht.

 
Konzept: Karoline Mayer, Kuratorin Az W

Eine Kooperation des Az W mit der IBA_Wien – Neues soziales Wohnen.

 


* Aufgrund der Covid-19 Maßnahmen ist eine Reservierung erforderlich.
Bitte Name und Email-Adresse auch von Begleitpersonen bekanntgeben!


Reservierung: anmeldung@azw.at


 

Programm

10:00 Begrüßung:

Angelika Fitz, Direktorin Az W

Kurt Hofstetter, Koordinator IBA_Wien

 

10:10–12:10

Session 1 „Energie und Klima“

  • Daniela Allmeier, Raumposition und Anita Haider, MA 21A – Stadtteilplanung und Flächenwidmung: aktuelle Stadtentwicklungsgebiete in Wien
  • Rüdiger Lainer, RLP Rüdiger Lainer + Partner: Biotope City Wienerberg, Wien
  • Martin Laursen, ADEPT, Kopenhagen: Kolkajen-Ropsten, Stockholm Royal Seaport, Stockholm
  • Catherine Centlivre, SPL Paris & Métropole Aménagement und Nicolas Rouge, une autre ville, Paris: Clichy-Batignolles, Paris

Moderation: Karoline Mayer, Kuratorin Az W
 

13:30–15:30

Session 2 „Der Wiener Kontext“

  • Martin Laursen, ADEPT
  • Rüdiger Lainer, RLP Rüdiger Lainer + Partner
  • Daniela Allmeier, Raumposition
  • Catherine Centlivre, SPL Paris & Métropole Aménagement
  • Anna-Vera Deinhammer, Stadtbaudirektion Wien, Circular City
  • Anita Haider, MA 21A – Stadtteilplanung und Flächenwidmung
  • Pia Hlava, Büro der Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung

Moderation: Wojciech Czaja, Journalist
 

16:00–18:30

Session 3 „Prozesse und Akteur*innen“

  • Wenke Christoph, Staatssekretärin für Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin: Planungsprozesse in Berlin
  • Ingrid Breckner, Soziologin, HafenCity Universität Hamburg: Wer gestaltet Quartiere?
  • Robert Temel, Stadtforscher: Quartiershäuser im Sonnwendviertel, Wien

Moderation: Rudolf Scheuvens, TU Wien
 

Im Anschluss Podiumsdiskussion mit:

  • Arnold Brückner, KABE Architekten, Architekt des Grätzelmixer
  • Veronika Felber, Architektin und Bewohnerin von Gleis 21

 

19:00 Filmscreening aus der Reihe "Homo Urbanus" und Q&A:

  • Louise Lemoine / Bêka & Lemoine, Videokünstlerin u. Filmemacherin

Moderation: Angelika Fitz, Direktorin Az W