Seperator

Charter on Sustainable Housing

 

Auf Initiative und unter der Leitung der Stadt Wien wurde vom Wohnbauausschuss der Europäischen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen (UNECE - Committee on Land Management and Housing) dem ca. 80 Länder in Europa, Zentralasien und Nordamerika sowie sowie zahlreiche NGOs angehören, eine Charta für nachhaltigen Wohnbau erarbeitet. Die Charta enthält Empfehlungen an alle Mitgliedsstaaten zur Realisierung eines ökologisch und sozial nachhaltigen Wohnbaus.

 

Zielsetzungen der Charta

Ein sozial nachhaltiger Wohnbau spielt eine Schlüsselrolle bei der Sicherung der Lebensqualität. Die davon ausgehenden postiven Effekte sind von der Berücksichtigung der folgender in der Charta vereinbarten Prinzipien abhängig: Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit, Soziale Inklusion und Partizipation und kulturelle Angemesenheit. Dabei stellen insbesondere die gegenwärtigen Rahmenbedingungen wie Globalisierung, Demografischer Wandel, Klimawandel und Finanz- und Wirtschaftskriese die Entwicklung eines sozial nachhaltigen Wohnbaus vor große Herausforderungen.

UNECE-Konferenz in Wien

Im September 2015 wurde die Charter in Genf einstimmig beschlossen, und im April 2018 hat in Kooperation mit der IBA_Wien ein UNECE-Seminar in Wien stattgefunden. Die Veranstaltung war am 2. Tag auch öffentlich zugänglich. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen:

1. Tag - 12. April 2018:

2. Tag - 13. April 2018:

 

Kooperationspartner

UNECE United Nations Economic Commission for Europe

Palais des Nations
1211 Geneva

info.ece@unece.org

Zur Website

 

 

 

Downloads