Seperator

Loft-Flügel

IBA-Kandidat Loft-FlügelNeue soziale Qualitäten

Taborstraße/ Bruno-Marek-Allee
1020 Wien

Kooperationspartner

EGW Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Heimstätte Ges.m.b.H

Emil-Kralik-Gasse 3
1050 Wien

Zur Website

StudioVlayStreeruwitz ZT GmbH

Mariahilfer Str. 93
1060 Wien

Zur Website

Mehr als Wohnen, mehr als Arbeiten.

>> Der Loft-Flügel ist ein Labor für sehr spezifische Lebensentwürfe, die einem steten Wandel unterliegen. Im Kontext des Mottos "Mehr-Als-Wohnen" soll ein Prototyp für eine Mischnutzung entstehen, der soziale, ökonomische und städtebauliche Potenziale auslotet. <<

StudioVlayStreeruwitz


Das Projekt Loft-Flügel wird an der Kreuzung Taborstraße/ Bruno-Marek-Allee errichtet. Es liegt somit an einer markanten Schnittstelle zwischen Stadt- und Landschaftsraum. Im Zusammenspiel mit dem höchsten Haus am Nordbahnhof entsteht hier ein identitätsstiftender Ort im neuen Grätzel. Das Projekt schafft leistbare, sozial nachhaltige und inklusive Wohn- und Arbeitsräume im dicht bebauten Stadtgebiet. Das Gebäude steht nicht isoliert für sich, sondern bettet sich in ein Gefüge von Bauteilen ein, die es in den Stadtraum integrieren.

Durch Offenheit zu mehr Möglichkeiten.
Die offene Struktur des Loft-Flügels erlaubt eine langfristige Nutzungsoffenheit über alle Geschosse. Während das Erdgeschoss mit einer Raumhöhe von 4m Platz für kleinteilige Kreativwirtschaft bietet, können die fünf darüber liegenden Geschosse mit einer Raumhöhe von 2,8m sowohl für Wohnen als auch Arbeiten genutzt werden. Der Loft-Flügel wird als offene Struktur geplant und eingereicht. Im Zuge eines Vergabeverfahrens werden frühzeitig NutzerInnen angesprochen, die neue Formen des Wohnens und Arbeitens suchen. Nach Baufertigstellung können die Loft-Einheiten mit Basis-Ausstattung durch die NutzerInnen bei Bedarf selbst weiter ausgebaut werden. Das Projekt hat den Anspruch, zeitgemäßen, leistbaren und sozial nachhaltigen Lebensraum zu realisieren. Gleichzeitig verfolgt es die Ambition, durch seine Wirkung und Strahlkraft ein urbanes Zentrum für den neuen Stadtteil zu werden.

Der Loft-Flügel als Labor.
Nutzungsmischung wird im Loft-Flügel konsequent umgesetzt: Die Nutzungsoffenheit wird dadurch auch geschossübergreifend wirksam. Konventionelle Grenzen zwischen Wohnen und Arbeiten verschwimmen. Anpassungen sind auch während und nach der Bauausführung möglich. Das Projekt fügt sich mit seinem Konzept der radikalen Nutzungsmischung in das IBA-Leitthema "Neue soziale Quartiere" ein. Inklusive Leitmotive für neue Formen des Wohnens und Arbeitens berücksichtigen aktuelle Bedürfnisse von NutzerInnen und bieten eine Andockstelle für künftige AkteurInnen, d.h. innerhalb des offenen Raumgerüsts ist vom Großraumbüro bis zu 50m2-Einheiten alles möglich.


Besonderheiten

  • Etagenwelten: unterschiedliche Größen schaffen Vielfalt und Durchmischung
  • Deck: hofseitiges Balkonregal als Erschließung, Fluchtweg und adaptiver Freibereich
  • Loftfassade: innere Nutzungsvielfalt hinter durchgehendem Raster
  • Loft-Lebenswelten: individuelle Aneignungsprozesse erzeugen vielfältige Lebenswelten
  • Dachgarten: Plattform für gemeinschaftliches Leben


Fertigstellung

2022

Kooperationspartner

EGW Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Heimstätte Ges.m.b.H

Emil-Kralik-Gasse 3
1050 Wien

Zur Website

StudioVlayStreeruwitz ZT GmbH

Mariahilfer Str. 93
1060 Wien

Zur Website