Seperator

Vienna International Summer School

 

Im Rahmen der IBA richten die TU Wien und die Universität Wien einen Forschungscluster (ResearchLab) zur Förderung der interdisziplinären, kritischen und vergleichenden Forschung in dem Gebiet des sozialen Wohnungsbaus und der Stadtentwicklung ein. Darin eingebunden, starteten wir 2018 mit einer Reihe jährlicher internationaler Summerschools zu relevanten Aspekten des sozialen Wohnungsbaus.

Vom 7. bis 11. September 2020 findet zum dritten Mal die Vienna International Summer School im Rahmen der IBA_Wien statt. Die Ausschreibung für die Teilnahme läuft noch bis 31. März 2020! Wir laden alle ein, die sich mit den sozialen Aspekten des Wohnens bezüglich Klimaanpassung beschäftigen, einzureichen.

Mehr Informationen: https://iba-researchlab.at/

 

2019: 2. Vienna International Summer School

Vom 16. 9. bis 20.9.2019 findet schon zum 2. Mal die summer school im Rahmen des Researchlabs statt. Internationale ExpertInnen werden sich eine Woche lang mit den Aspekten des Sozialen vom sozialen Wohnen in Wien beschäftigen. Bezieht sich „sozial“ auf die Erschwinglichkeit oder in weiterem Sinn auf soziale Gerechtigkeit? Wie reagiert der soziale Wohnbau auf die Bedürfnisse einer zunehmend diversen, fragmentierten und ungerechten Gesellschaft? Wie kann man sozialen Wohnbau passend für marginalisierte und einkommensschwache Gruppen gestalten?

Öffentliche Veranstaltungen:

Di, 17.9.2019
Was ist sozial im sozialen Wohnen?
Keynote Lectures: Hulya Ertas and David Madden
Ort: TU - The Sky, Getreidemarkt 9 | 1060 Vienna

Fr, 20.9.2019
Soziales Wohnen fordert internationale Perspektive
Inputs Studierende und Diskussion
Ort: Mobiles Stadtlabor OPENmarx, Karl-Farkas-Gasse 1 | 1030 Vienna

Mehr Informationen: https://iba-researchlab.at/

 

2018: 1. Vienna International Summer School

In diesem Jahr (17. bis 23. September 2018) wird sich die Vienna International Summer School thematisch auf die Transformation von (großvolumigen) Sozialwohnungen der Nachkriegszeit konzentrieren. Wir laden Nachwuchswissenschaftler aller Disziplinen (Doktoranden, Postdocs, Nachwuchsforscher) ein, ihre Forschungsprojekte zur Diskussion zu stellen und mit international renommierten Wissenschaftlern zu inhaltlichen und methodischen Fragen zusammenzuarbeiten. Die Summerschool bietet auch die Möglichkeit, die Geschichte und aktuellen Entwicklungen in Sozialwohnsiedlungen in Wien zu untersuchen.

Die Vienna International Summer School ist offen für alle disziplinären und interdisziplinären Perspektiven zum Thema. Forschungsprojekte könnten sich mit sozialen, wirtschaftlichen, städtebaulichen oder institutionellen Veränderungen von Großwohnungen befassen. Die Forschung kann sich auf die Wohnungspraxis, die Veränderung von Lebensformen und das Zusammenleben in heterogenen Wohngegenden konzentrieren. Wie wird der öffentliche Raum genutzt? Wir interessieren uns auch für die Forschung zu Management und Belegung von Sozialwohnungen. In welchen Formen haben Kommunen und Eigentümer die Wohnsiedlungen in den letzten Jahren weiterentwickelt und modernisiert? Wie sind die Bewohner beteiligt?

Eine begutachtete Veröffentlichung der Beiträge der Teilnehmer ist geplant. 

BewerberInnen müssen Folgendes vorlegen:

  • eine Beschreibung ihres Forschungs- / Dissertationsprojektes (max. 2 Seiten)
  • ein Lebenslauf (max. 1 Seite)

Einreichen an: iba-researchlab@univie.ac.at 

> 15. Mai 2018: Frist für die Einreichung der Unterlagen
> bis 31. Mai 2018: Die BewerberInnen werden über die Entscheidung informiert
> bis 15. August 2018: Akzeptierte Beiträge müssen in voller Länge eingereicht werden (maximal 7000 Wörter)

Die Teilnahme an der Summer School ist kostenlos. Reisekosten werden für bis zu einer Höhe von 500 € übernommen. 

Die Vienna International Summer School wird von der Stadt Wien (MA 50) und der IBA_Wien 2022 unterstützt.

Alle Details sind in der Ausschreibung zu finden.

>> Aktuelle Informationen finden Sie hier.