Defibrillatoren im Gemeindebau

Quartier: Per-Albin-Hansson-Siedlung

Ada-Christen-Gasse
1100 Wien

Kooperationspartner

2 1
Wiener Wohnen

Rosa-Fischer-Gasse 2
1030 Wien

Zur Website

Verein PULS

Lichtentaler G. 4/1/R03
1090 Wien

Zur Website

Neue Lebensretter für die PAHO

Ein plötzlicher Herzstillstand kann jede und jeden treffen. Gerade in Wohngebieten mit höherem Altersschnitt, wie etwa im IBA-Projektgebiet der Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost und im Olof-Palme-Hof, kann die schnelle Verfügbarkeit eines Defibrillators das Überleben sichern. Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung wurden daher hier am 9. Oktober 2020 insgesamt fünf Defibrillatoren an öffentlich zugänglichen Standorten in Betrieb genommen.

Insgesamt fallen 80 Prozent aller Fälle im Wohnbereich an, also in den eigenen vier Wänden. Jede Minute ist dabei entscheidend. Um die Überlebenswahrscheinlichkeit der Bewohner*innen im Falle eines Herzstillstandes zu erhöhen, forciert Wiener Wohnen die Ausstattung von Defibrillatoren im Wiener Gemeindebau. Im Rahmen eines Pilotprojektes wurden daher erstmals 30 öffentlich zugängliche Defibrillatoren in Gemeindebauten in ganz Wien installiert. Die Kosten für die Installation sowie den laufenden Betrieb der Lebensretter trägt Wiener Wohnen, die Mieter*innen werden mit keinen Mehrkosten belastet. Das Projekt wird mit Unterstützung des Vereins PULS umgesetzt. Ziel ist es, Wien zur "HERZsichersten" Stadt zu machen.

Kooperationspartner

Wiener Wohnen

Rosa-Fischer-Gasse 2
1030 Wien

Zur Website

Verein PULS

Lichtentaler G. 4/1/R03
1090 Wien

Zur Website