bestandsENTWICKLUNG

 

Stadterneuerung in Wien ist eng mit gründerzeitlich geprägten Gebieten verbunden. Doch in den kommenden Jahren wird die Weiterentwicklung von Bestandsquartieren der 1950er bis 1970er Jahre zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Das erfordert neue Ansätze, die weit über die bauliche Erneuerung hinausgehen. Innovative Technologien in der Gebäudesanierung, klimaschonende Energiesysteme, nachhaltige Mobilitätsangebote und umfassende Beteiligung sind Handlungsfelder, die auf Quartiersebene bearbeitet werden müssen. Der Erfolg dieser „neuen“ Stadterneuerung hängt nicht zuletzt von einer breit getragenen Entwicklungsvision ab.

Welche Innovationen im Bereich von Sanierungsmethoden, Energiegewinnung und -nutzung oder Mobilitätsangeboten bewähren sich, welche stoßen an die Grenzen der Machbarkeit? Wie lässt sich durch Dialog- und Beteiligungsformate Akzeptanz für Eingriffe in den Bestand erzielen? Welche Akteure müssen dafür an einem Strang ziehen?

Projekte

Apfelbaum

Apfelbaum

Apfelbaum ist ein visionäres Immobilienprojekt. Es bietet ein Gegenmodell zu Ausgrenzung und Verdrängung und stellt die Inklusion als gesellschaftliche Haltung in den Mittelpunkt.

G'mischter Block

G'mischter Block

Auf Grundlage des "Masterplan Gründerzeit" sollen wesentliche und bislang untergenutzte Teilflächen eines Gründerzeitblocks im 10. Bezirk neu entwickelt werden.

Per-Albin-Hansson-Siedlung

Per-Albin-Hansson-Siedlung

Wie kann es gelingen, eine bestehende städtische Großsiedlung fit für die Zukunft zu machen und an die heutigen Wohnbedürfnisse anzupassen? So die zentrale Frage, mit der sich die IBA_Wien im Quartier Per-Albin-Hansson-Siedlung beschäftigt.

Pocket Mannerhatten

Pocket Mannerhatten

Wer teilt, bekommt mehr - auf diesem Prinzip basiert Pocket Mannerhatten: Benachbarte Grundstücke tauschen Nutzungsrechte, nutzen Flächen und Räume gemeinsam und erschließen so zusätzliche Potenziale. Das hat für das ganze Stadtquartier Vorteile.

Smarter Together

Smarter Together

In Simmering entwickelten die Stadt Wien sowie zahlreiche Partner*innen und Unternehmen zukunftsweisende Smart-City-Lösungen. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort!

Seperator